Pressekontakt

Mischioff AG
Herr Sascha Misio
Embraport 24
CH-8424 Embrach

fon: +41 (0) 44 492 92 73
fax: +41 (0) 44 492 42 03
E-Mail: info@mischioff.com

Presseartikel

Mischioff 2017: Neue Teppich-Designs werden auf der IMM Köln präsentiert

Die Preview Week Anfang Dezember war ein großer Erfolg – nicht zuletzt deswegen blickt die Mischioff AG gespannt auf das neue Jahr und präsentiert die neuen Designlinien exklusiv auf der internationalen Möbelmesse IMM 2017. Die Kölner IMM wird zu Leitmesse, hingegen wird Mischioff zum ersten Mal seit rund 30 Jahren nicht zur DOMOTEX in Hannover ausstellen.

In den letzten Wochen hat sich das in der Nähe von Zürich gelegene Zentrallager der Mischioff AG zusehends mit handgeknüpften Designerteppichen in den unterschiedlichsten Formaten gefüllt. Die neuen Kollektionen für das kommende Jahr sind längst produziert und treffen direkt aus den Manufakturen in Nepal ein. Gleichzeitig bereitete man sich auf die erste Preview-Woche in der Geschichte des Unternehmens vor. „Die Reaktionen auf unsere Einladung waren sehr positiv und wir haben deutlich mehr Anmeldungen erhalten, als erwartet. Das Interesse im Fachhandel ist groß“, berichtet Sascha Misio, einer der Geschäftsführer bei Mischioff.

Die IMM COLOGNE 2017 wird zur Leitmesse – DOMOTEX 2017 ohne Mischioff

Das verwundert kaum, denn mit der Entscheidung für den Preview hat man sich bei Mischioff gleichzeitig entschieden, an der kommenden DOMOTEX in Hannover nicht mehr teilzunehmen. Die neuen Kollektionen werden also 2017 erstmalig nur auf der IMM Cologne zu sehen sein. „Die DOMOTEX hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt und ihr Gesicht verändert. Die Messe verliert als Aushängeschild für hochwertige, handgeknüpfte Teppiche immer mehr an Bedeutung, gleichzeitig wandern immer mehr unserer Kunden nach Köln ab und konzentrieren sich auf einen Messestandort. Da lag für uns die strategische Entscheidung für Köln nahe“, so Misio weiter.

Konzentration auf die Zielgruppen und eine Trendmesse

Die Schweizer Spezialisten für hochwertige Designteppiche sehen in der Entscheidung für die IMM COLOGNE 2017 eine deutlich stärkere Fokussierung auf ihre Märkte. „Auch unsere Märkte verändern sich. Neben dem klassischen Fachhandel gehören immer öfter Innenarchitekten und Einrichter zu unserem Kundenkreis. Die erreichen wir auf einer der größten und bedeutendsten Einrichtungsmessen erheblich besser. Gleichzeitig reduzieren wir den logistischen Aufwand und die Belastung für unser Team, da beide Messen unmittelbar aufeinander folgen und uns in den vergangenen Jahren unter erheblichen Zeitdruck brachten“, führt Sascha Misio abschließend aus.